Know-how

Innovative Techniken und Arbeitsprozesse

Im Laufe des jahrzehntelangen Bestehens des Unternehmens haben wir immer große Anstrengungen in die Entwicklung spezieller Techniken sowie den Ausbau und Optimierung von Arbeitsverfahren unternommen.

Unser Blick ist zukunftgerichtet. Die größte Triebfeder ist der kontinuierliche Wille zur ständigen Verbesserung, so haben wir z.B. innovative Techniken im Bereich der Dickbeschichtung, Fördertechnik und Stoßfugen entwickelt.

Dick­beschichtung

Aufgrund der erhöhten Anforderungen an die Bauwerksabdeckung haben wir uns schon 2007 zur Investition in Förder- und Spritztechnik (Schneckenpumpe) entschlossen.

2015 ist eine Peristaltikpumpe dazugekommen, sowie ein durch uns entwickeltes Rührgerät mit der Möglichkeit, die Drehzahl dem Material anzupassen.

Durch die Spritztechnik wird das Material regelgerecht auf die Wand geschleudert und verkrallt sich somit mit dem Untergrund, so dass ein optimaler Verbund entsteht.

Entkernung mit spezieller Fördertechnik

Da immer mehr Umbauten und Entkernungen nachgefragt werden, haben wir uns entschlossen, in Fördertechnik zu investieren. Das schont unsere Mitarbeiter sowie den Geldbeutel des Kunden.

Förderbänder:

  • 2 Stück Alu-Bänder - Länge ca. 4,70 m
  • 1 Stück Alu-Band - Länge ca. 6,00 m
  • 1 Stück Alu-Band - Länge ca. 3,00 m
  • 2 Stück Lissmac Bänder - Länge 4,00 m
  • 1 Stück Lissmac Band - Länge 3,00 m
  • 1 Stück Lissmac Band - Länge 6,00 m

Die Bänder stehen nicht zum Verleih zur Verfügung.

Stoßfugen­lüfter

Eigenentwicklung mit Unterstützung von Vector Modelltechnik aus Lüdinghausen.

Der Stoßfugenlüfter ist passend für 2DF Verblendsteine. Für NF, WDF oder DF muss der Stoßfugenlüfter entsprechend gekürzt werden.

Der Stoßfugenlüfter ist kein Lüfter, sondern ein Insektenschutz und dient als Entwässerung für die Verblendschale.